Am Mittwoch, 12.1.2022 durften wir die deutsch-französisch WorldHipHop Band Zweierpasch am Hilda-Gymnasium begrüßen. Mit deutsch-französischen Texten steht die preisgekrönte Crew aus Freiburg und Straßburg für Toleranz, Austausch und friedlichen Widerstand.Die beiden Rapper Till und Felix Neumann erarbeiteten mit der Klasse 10b von Fr. Lienhard und 7d von Fr. Melzer deutsch-französisch Rapstücke, deren Texte die Schüler*innen selbst verfassten und aufführten. Die beiden Musiker führten die Schülerinnen und Schüler in die Kunst des rappens und Texte schreibens ein:

wieviele Silben pro Zeile? Wo finde ich gute Reime (Internettipps), Benutzen von Mutter- und Fremdsprachen(n) (auch Englisch und Spanisch) und die Ermunterung, sich mit seinen Ergebnissen zu präsentieren. Mit ihrer Begeisterung für die Sprache und der großen Erfahrung, die sie im Umgang mit der Fremdsprache haben, schafften sie es, sprachlich gute Ergebnisse bei den Schülerinnen und Schülern zu erzielen.

Eine wichtige Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler war auch das Berichten der beiden Rapper, die in aller Welt unterwegs sind, wie wichtig und völkerverbindend Sprachen sind, wie sie in Kontakt mit Menschen bringen und Beziehungen möglich machen.

Die selbst getexteten Stücke wurden zum Abschluss des Workshops mit entsprechenden Beats aufgeführt. Außerdem wurden die Rapstücke in den nächsten Französischstunden wieder aufgegriffen und weiter daran gearbeitet. Zusätzlich zu den Workshops lieferte die 6-köpfige Band mit professionellem Techniker ein mitreißendes Live-Konzert in der Aula für 6 Klassen von Unterstufe bis Kursstufe, die coronagerecht in ihren zugeteilten Bereichen an dem Konzert als Gäste teilhaben konnten. An dem Konzert nahm auch die Klasse 10b mit ihrem selbst verfassten Rapstück teil und präsentierte somit ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit.

Ein gelungener Tag, der durch das Konzert in der ganzen Schule Resonanz fand und neben den sprachlichen Ergebnissen und Erlebnissen auch viel Freude und Leichtigkeit in diesen Tag brachte – ein wichtiger und wertvoller Moment in dem von Corona beherrschten Schulalltag und ein eindrückliches Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler, wie man sich in eine Fremdsprache so einarbeiten kann, dass man auch als Nicht- Muttersprachler höchstes Niveau erreicht.

Wer war da?

Felix Neumann (Rap)

Till Neumann (Rap)

Stefan Harth (Gitarre & Gesang)

Michael Holland (Bass)

Max Büttner (Drums)

Cristian Kata Carrasco (Trompete & Gesang)

Daniel Tips Tipismana (Technik)


Artikel: Simone Melzer

[ngg src=“galleries“ ids=“83″ display=“pro_sidescroll“]