Unsere Beratungslehrer*innen am Hilda

Marlene Kaupa

Marlene Kaupa

Beratungslehrer*in
Tel. (über die Schule): 07231/392361
Mail: kaupa@hilda-bw.de
dienstags und donnerstags von 13.00 bis 13.15 Uhr im Beratungslehrerzimmer

Neben vielen Möglichkeiten in der Schule eine Beratung einzuholen, beim Klassenlehrer, Oberstufenberater, Verbindungslehrer, gibt es seit Februar 1997 am Hilda-Gymnasium den Beratungslehrer. Dieser ergänzt also ohne Konkurrenz das bestehende Beratungsangebot. Sein Schwerpunkt ist die auf den einzelnen Schüler individuell abgestimmte Beratung.

Aufgaben der Beratungslehrer*in

Aufgabe ist die Beratung von Eltern, Schülern und Lehrern bei Problemen in der Schule, zum Beispiel bei:

  • Schulschwierigkeiten

Leistungs- und Lernprobleme
plötzliche Leistungsverschlechterung
Prüfungsängste

  • Schullaufbahnfragen

Ist die gewählte Schule für den Schüler zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Schulart?
Welchen Schulabschluss benötige ich für meinen Berufswunsch?
Welche Möglichkeiten führen zum Abitur?

  • sonstigen Problemen

Konflikte innerhalb der Klasse
Außenseitertum
Mobbing

Arbeitsweise der Beratungslehrer*in

Die Gespräche mit dem Beratungslehrer sind vertraulich, das heißt, der Beratungslehrer unterliegt der besonderen Schweigepflicht. Nur im Einvernehmen mit den Betroffenen dürfen Informationen weitergegeben werden.

Der Beratungslehrer versucht, mit allen Beteiligten – Schüler, Eltern, Lehrer – die Ursachen der Probleme herauszufinden und Lösungswege zu erarbeiten.

Dabei stehen hauptsächlich folgende Mittel zur Verfügung:

  • Gespräche
  • Trainingsprogramme (Lern- und Arbeitstechniken)
  • Testverfahren
  • Zusammenarbeit mit der Bildungsberatungsstelle Pforzheim
  • Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen …

Die Beratung erfolgt auf freiwilliger Basis, denn:
Hilfe ist nur möglich und sinnvoll, wenn sie auch gewollt ist!