Auf Einladung unserer SMV und der „Schule ohne Rassismus“-Projektgruppe besuchte uns der Rapper Ben Salomo, der im Rahmen der Veranstaltung zu unserem offiziellen SOR-Schulpaten ernannt wurde.

Ben Salomo sprach vor den Klassen 9 – K2 über Antisemitismus in der Rap-Szene und seine persönlichen Erfahrungen. Viele Textzeilen in Rap-Songs bieten einen Nährboden für antisemitische Einstellungen, die (Selbst-) Darstellung auf Social Media tut ihr Übriges. Neben der Analyse einzelner Textzeilen zeigte Salomo auf, welche Verbindungen und Geflechte sich hinter manchen Künstler*innen verbergen.

In der anschließenden Fragerunde ermutigte Ben Salomo unsere Schüler*innen, die eigene Informationsblase wahrzunehmen, Quellen kritisch zu prüfen und keinen einseitigen Nachrichtenportalen zu folgen. Nur so kann differenziert über das aktuelle politische Geschehen diskutiert werden.


[ngg src=“galleries“ ids=“81″ display=“thumbnail“]


Galerie: Vanessa D., Faber