„Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu einer Mediengesellschaft macht Medienbildung zu einem wichtigen Bestandteil allgemeiner Bildung. Ziel von Medienbildung ist es, Kinder und Jugendliche so zu stärken, dass sie den neuen Anforderungen sowie den Herausforderungen dieser Mediengesellschaft selbstbewusst und mit dafür erforderlichen Fähigkeiten begegnen können. Dazu gehören eine sinnvolle, reflektierte und verantwortungsbewusste Nutzung der Medien sowie eine überlegte Auswahl aus der Medienvielfalt in Schule und Alltag.“

Quelle: Leitperspektive Medienbildung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
http://www.bildungsplaene-bw.de/bildungsplan,Lde/Startseite/BP2016BW_ALLG/BP2016BW_ALLG_LP_MB

Unsere Fachcurricula bilden eine Vielzahl von Medienthemen ab und ermöglichen es unseren Schüler*innen, Medien aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen. Neben der aktiven Arbeit mit Medien (z.B. Präsentationen in PowerPoint, Architekturdesign in SketchUp und Programmieren mit Scratch) fördern wir eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Mediennutzung. Regelmäßige Workshops sowie zahlreiche Medienprojekte und Arbeitsgemeinschaften runden unser Angebot ab.

Um die Eltern bei der Medienerziehung zu unterstützen, bieten wir einmal im Jahr einen Medienelternabend an. Seit dem Schuljahr 20/21 können wir diesen Präsenz-Elternabend durch ein digitales Angebot des Pforzheimer Medienpädagogen Clemens Beisel ergänzen.

Übersicht Medienkompetenz und Medienbildung am Hilda

KlassenstufeMedienthemenWeitere Angebote
5Deutsch: Basiskurs Medienbildung
– Internet und Informationsgewinnung
– Kommunikation in der digitalen Welt
– Chancen und Risiken der Mediennutzung
– Medien als Instrument
– Mediengestaltung (Wildpark-Projekt)
Ethik: Medienethik
Musik: Medieneinfluss – Musik in der Werbung

Besuche der Medienmentoren-AG (Oktober + Mai)
Oktober:
– Verhalten in Messenger-Apps, Regeln
Mai
– Passwörter, Messenger, Datenschutz, Cybermobbing

Technik-AG
6Kunst: digitale AnimationenCybermobbing-Workshop durch Hilda-Lehrkräfte
Besuche der Medienmentoren-AG (April)
7Kunst: Fotografie und Film, Stop-Motion
mediale Werbewelten, Webdesign
Informatik: Internet, Powerpoint, Mobbing,
Viren, Trojaner, Programmieren mit Scratch
Ethik: Medienethik
Informatik-Aufbaukurs
externe Workshops
8NWT: Mikrocontroller, ArduinoMedienmentoren-AG
externe Workshops
9Kunst: Architekturdesign mit SketchUp, Bild und Botschaft in den Medien
Deutsch: Medien und Journalismus (Besuch der PZ)
Ethik: Medienethik
Medienmentoren-AG
externe Workshops: Hate Speech und Fake News
10Englisch: The digital age
Ethik: Medienethik
Informatik-AG
Podcast-AG
KursstufeDeutsch: Medienthemen wie Fake News / DeepfakesInformatik als 2stündiges Wahlfach
Podcast-AG

Hilfe bei Streit im Netz und Cybermobbing

Die Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App bietet schnelle Hilfe und Unterstützung, wenn Du online beleidigt wirst. (Link iOS App Store / Link Google Play Store). In kurzen Videoclips geben Dir die Coaches Tom und Emilia konkrete Verhaltenstipps, sprechen Mut zu und begleiten bei den ersten Schritten, gegen Cyber-Mobbing vorzugehen. Neben rechtlichen Hintergrundinformationen und Links findet Ihr Tutorials zum Melden, Blockieren oder Löschen von beleidigenden Kommentaren.


JUUUPORT.de ist eine bundesweite Online-Beratungsplattform.
Ehrenamtlich aktive Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland, die JUUUPORT-Scouts, helfen Gleichaltrigen bei Online-Problemen wie Cybermobbing, Stress in sozialen Medien, Online-Abzocke und Datenklau.
Die Beratung erfolgt via Kontaktformular (siehe Webseite) oder Messenger.

Medienerziehung zu Hause – Angebote für Eltern und Familien

Digitaler Elternabend

Der Pforzheimer Medienpädagoge Clemens Beisel hat einen digitalen Elternabend entwickelt, den Sie daheim in aller Ruhe gemeinsam anschauen können. Die Videos sind thematisch sortiert und beschäftigen sich unter Anderem mit der Vorbildfunktion der Eltern, dem Umgang mit dem ersten Smartphone für Ihr Kind und natürlich werden auch populäre Apps wie WhatsApp, Instagram und TikTok besprochen.
Welche Möglichkeiten haben Sie als Eltern, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung und Medienkompetenz Ihrer Kinder zu nehmen?
Mit den Zugangsdaten, die Sie beim ersten Elternabend erhalten haben, können Sie auf den digitalen Elternabend von Clemens Beisel zugreifen. Sie finden dort Antworten auf Ihre Fragen und hervorragende Unterstützung für die Medienerziehung bei Ihnen in der Familie.

Link zum digitalen Elternabend

Mediennutzungsvertrag

Familien mit Kindern in der Unter- und Mittelstufe empfehlen wir, einen Mediennutzungsvertrag aufzusetzen. Gemeinsam erarbeitete Regeln für alle Familienmitglieder können die Mediennutzung in Ihrem Haushalt positiv beeinflussen.
Um Streit oder Diskussionen über die Smartphone-, Computer-, Fernseher-oder Internetnutzung zu vermeiden, kann ein gemeinsam und frühzeitig erstellter Mediennutzungsvertrag helfen.
Der Vertrag sollte regelmäßig geprüft und entsprechend den Erfahrungen und dem Entwicklungsstand Ihres Kindes angepasst werden. So können Sie immer mehr Freiheiten an Ihr Kind abgeben und es Schritt für Schritt auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen Mediennutzung begleiten.

Link zur Erstellung eines eigenen Mediennutzungsvertrages
Link zur Hilda-Empfehlung zum direkten Ausdrucken