WIR
ÜBER UNS

Bertha Benz, geborene Ringer

Die erste Autofahrerin der Welt

geboren am 3. Mai 1849 in Pforzheim
heiratete 1872
den späteren Erfinder des Automobils Carl Benz
unternahm am 4. August 1888 die erste Fernfahrt mit einem Automobil
von Mannheim nach Pforzheim (110 km)
Mutter von fünf Kindern
gestorben am 5. Mai 1944 in Ladenburg

 


Wenig glücklich war Berthas Vater, der Pforzheimer Zimmermeister Karl Friedrich Ringer, bei ihrer Geburt „Am 3. Mai 1849 erhielten wir leider wieder ein Mädchen“, notierte er in der Familienbibel. Das war für Bertha eine Herausforderung. Sie wollte beweisen, dass auch Mädchen „etwas wert sind“ und Außergewöhnliches leisten können. Sie besuchte die Höhere Töchterschule der Stadt und entwickelte sich zu einer Frau mit Selbstbewusstsein und Initiativkraft. Ihre Mitgift ermöglichte dem Maschinenbau-Ingenieur Carl Benz den Schritt in die Selbständigkeit. Nach der Heirat 1872 eröffnete er eine „Mechanische Werkstätte“ in Mannheim. Seine Frau bezog er in alle technischen Pläne und in jede Entscheidung mit ein. Doch die Idee einen pferdelosen Motorwagen zu erfinden fand wenig Unterstützung. Als Carl Benz bereits daran dachte aufzugeben, nahm Bertha Benz entschlossen und pragmatisch das Schicksal in die Hand: „Die Leute kaufen nur die Sachen, die sie kennen, zeigen muss man ihnen die Ware, dann werden sie schon zugreifen.“

 

Am frühen Morgen des 4. August 1888 machte sie sich mit ihren beiden Söhnen heimlich auf zur ersten Fern- und Werbefahrt von Mannheim nach Pforzheim, um ihre Mutter zu besuchen. Bertha Benz meisterte unterwegs einfallsreich alle Unwegsamkeiten und Pannen. Eine verstopfte Treibstoffleitung reinigte sie mit der Hutnadel, ein defektes Kabel isolierte sie mit Hilfe eines Strumpfbandes. Erschöpft erreichte sie am Abend Pforzheim, wo sie vor dem Hotel Post am Leopoldplatz einen triumphalen Einzug hielt. Ihrem Mann telegrafierte sie nach Mannheim, dass sie gut angekommen seien. Ganz Pforzheim stehe Kopf.

 

ausführliche Darstellung als pdf

 >>> mehr Informationen rund um die erste Fernfahrt

 

 

 

 

Benz-Skulptur

 

Skulptur auf dem Waisenhausplatz

Die Stadt Pforzheim enthüllte diese Skulptur des Künstlers
René Dantes
am 03. Mai 2008 zu Ehren von Bertha Benz
und der ersten Fernfahrt in der Geschichte des Automobils
im Jahre 1888.

 

Besucherzähler

Besucher diesen MonatBesucher diesen Monat100000
Besucher seit 04/2016Besucher seit 04/20161991311
Besucher aktuell 59

       KONTAKT
Hilda-Gymnasium

Kiehnlestraße 25
D-75172 Pforzheim
07231-392361
Lage | Anfahrt | Impressum

Zum Seitenanfang